Upgrade auf WordPress 3.1

Nachdem heute WordPress 3.1 freigegeben wurde habe ich mich direkt mal an das Upgrade gemacht.

Damit man nach einem fehlgeschlagenen Upgrade kein Desaster erlebt sollte man vorher Backups erstellen:

Zuerst erzeugt man eine Kopie des Verzeichnisses:
cp -a /data/wordpress/ /data/wordpress-backup/

Als nächstes wird eine Kopie der Datenbank erstellt:
mysqladmin -u -p > wordpress.dump

Das Upgrade kann jetzt im Administrationsbereich angestoßen werden:
Dashboard –> Aktualisierungen –> Automatisches Update

Nachdem Upgrade lief bei mir das Plugin DB Cache Reloaded nicht mehr, ansonsten verlief dass Upgrade ohne weitere Probleme.

3 thoughts on “Upgrade auf WordPress 3.1

  1. Unter Ubuntu / Debian kann man für MySQL-Backup folgendes Programm verwenden… Mfg Voku

    aptitude install automysqlbackup

    Einstellungen für das Programm:
    /etc/default/automysqlbackup

    Standard Backup-Verzeichnis:
    ls /var/lib/automysqlbackup
    daily/ monthly/ weekly/

    1. Viele Dank für den Tipp.
      Für mein Blog reicht mir im Moment noch das manuelle Backup.
      Auf anderen Systemen, welche Daten automatisch verändern oder anlegen erleichtert dies einem aber sicherlich die Arbeit.

      MfG
      bommi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.